Die Arten von Wasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid ist in verschiedenen Stärken (Konzentrationen) und Qualitäten erhältlich. Daher ist es sehr wichtig zu wissen, welche Art man für welchen Verwendungszweck einsetzen kann.

Die folgende Auflistung bietet einen Überblick über alle Grade von Wasserstoffperoxid. Für den Einsatzzweck im Haushalt sind allerdings nur zwei Qualitäten relevant: pharmazeutische und lebensmittelechte Qualität.

Das ist übrigens auch ein sehr wichtiger Unterschied, den man wissen sollte. Denn für die Anwendung im Mundraum sollten idealerweise keine Zusatzstoffe (Stabilisatoren) enthalten sein.

Die folgende Liste gibt einen Überblick über alle Arten und dient der Vollständigkeit.

Welche verschiedenen Arten von Wasserstoffperoxid gibt es?

  • Drei Prozent pharmazeutische Qualität:
    Dies ist die Qualität, die Sie in Ihrer Apotheke oder im Supermarkt kaufen können. Sie enthält eine Reihe von Stabilisatoren wie Acetanilid, Phenol, Natriumstanat und Tetrasodiumphosphat.
    Deswegen sollte sie auf keinen Fall innerlich eingenommen werden. 3 prozentige Lösungen sind für die meisten Anwendungsbereiche empfehlenswert und daher ist sie auch unter dem Namen Haushaltsperoxid geläufig.
  • Sechs bis Zehn Prozent Kosmetikgrad:
    Der Kosmetikgrad wird in Schönheitssalons zur Haarfärbung gebraucht und sollte ebenfalls nicht für den internen Gebrauch verwendet werden. Die Zusammensetzung enthält ebenfalls eine Reihe von Stabilisatoren.
  • Verschiedene Stärken in Lebensmittelqualität:
    Dieser Grad wird bei der Herstellung von Lebensmitteln wie Käse, Eiern und molkehaltigen Produkten verwendet. Er wird auch auf die Folienauskleidung von Verpackungen mit Fruchtsäften und Milchprodukten gesprüht. Lebensmittelechtes H2O2 ist die einzige Qualität, die verdünnt für den inneren Gebrauch in Betracht kommt, da sie keine Stabilisatoren beinhaltet.
  • Höhere (technische) Konzentrationen:
    In der Industrie werden höhere Konzentrationen bis zu 90 Prozent eingesetzt. Stärkere Konzentrationen dienen zur Reinigung von elektronischen Bauteilen oder als Sauerstoffquelle für Raketentreibstoff.

Welche Art bei welche Anwendung?

Um Ihnen diese Frage zu beantworten, kann ich generell sagen, dass die 3 prozentige Lösung in pharmazeutischer Qualität für die meisten Anwendungen im Haushalt völlig ausreichend ist. Sie ist für alle Arten des Putzens bestens geeignet und kann ohne Gefahr verwendet und für viele Anwendungen sogar noch verdünnt werden.

Für eine innerliche Anwendung als Mundwasser oder zur Behandlung von Zahnfleischentzündung empfehle ich immer H2O2 in Lebensmittelqualität. Sie enthält keine Stabilisatoren und diese Qualität wird dem menschlichen Körper in niedriger Konzentration und bei sachgemäßer Anwendung keinen Schaden zufügen.

wasserstoffperoxid.net