Fragen und Antworten

Dieser Fragen- und Antwortbereich soll helfen, häufig gestellte Fragen zu beantworten. Falls Ihre Fragen nicht dabei sind, schreiben Sie sie mir doch per E-Mail an info@wasserstoffperoxid.net, und ich werde versuchen, sie zu beantworten.

Wenn die Frage auch für andere Leser relevant sein könnte, werde ich sie anschließend hier mit auflisten.

Los geht´s:

Warum sollte Wasserstoffperoxid in Lebensmittelqualität bevorzugt werden?

Stabilisatoren sind Additive und können giftig oder unerwünscht sein. Im Allgemeinen wird bei Anwendungen, die den Kontakt mit Menschen oder Tieren beinhalten, eine sehr starke Präferenz dafür ausgesprochen, keine Zusatzstoffe zu verwenden.

Welche Stabilisatoren werden in Wasserstoffperoxid verwendet?

Ich habe keine Informationsquelle gefunden, die alle Arten von Stabilisatoren auflistet. Ich bin mir auch nicht sicher, ob das überhaupt möglich ist, da Stabilisatoren von Hersteller zu Hersteller variieren und sich ändern können. Einige der hauptsächlich verwendeten Stabilisatoren sind Acetanilid, Phenol, Natriumstanat, Phosphorsäure, Natriumpyrophosphat, Tetranatriumphosphat und Zinn.

Wie sollte Wasserstoffperoxid gelagert werden?

Sie sollten Wasserstoffperoxid am besten kühl und dunkel lagern. Wichtig ist, dass es keinem direkten Licht ausgesetzt wird, da es sich bei Lichteinwirkung schneller abbaut. Sie sollten Wasserstoffperoxid auch nicht im Kühlschrank aufbewahren, um versehentliches Verschlucken, inbesondere bei Kindern, vorzubeugen.

Wie schnell zerfällt Wasserstoffperoxid?

Wenn die Lösung vor der Einwirkung von Licht geschützt wird, zerfällt es nur ca. 10% in einem Jahr.

Welche Arten von Wasserstoffperoxid gibt es?

Für einen genaueren Überblick über die verschiedenen Arten lesen Sie bitte folgenden Artikel: Die Arten von Wasserstoffperoxid