Wasserstoffperoxid Desinfektion

Wasserstoffperoxid wirkt antibakteriell und antiviral, daher ist Wasserstoffperoxid bestens zur Desinfektion geeignet.

Die desinfizierenden Eigenschaften und der Vorteil, dass keine schädlichen Nebenprodukte bei der Anwendung entstehen, können wir uns für viele Zwecke im Haushalt zu Nutze machen.

Genial oder?

Wie funktioniert es?

Der Desinfektionsmechanismus von Wasserstoffperoxid basiert auf der Freisetzung von freien Sauerstoffradikalen:
H2O2 → H2O + O2

Im Vergleich zu Wasser (H2O) ist Wasserstoffperoxid mit einem zusätzlichen Sauerstoff ausgestattet, der ihm eine starke Oxidationskraft verleiht. Für den Zweck der Desinfektion ist genau dieser zusätzliche Sauerstoff für die Zerstörung von Bakterien und anderen Schadorganismen verantwortlich.

Ein großer Vorteil von H2O2 dabei ist im Gegensatz zu anderen chemischen Substanzen, dass Wasserstoffperoxid keine Rückstände oder schädliche Gase produziert. Es ist vollständig wasserlöslich und gibt bei der Anwendung keine gefährlichen Stoffe frei.

Wissenschaftler streiten noch

Es wurden zwar verschiedene Theorien zur Wirkungsweise auf Bakterienzellwänden und bakterieller DNA vorgeschlagen, aber die Wissenschaftler haben sich noch nicht wirklich geeinigt.

Der genaue Mechanismus, wie dies geschieht, scheint noch nicht gänzlich verstanden. Eines ist aber sicher: Es funktioniert!

Desinfektion von Oberflächen mit Wasserstoffperoxid im Haushalt

Viele Lösungen können für eine Oberflächendesinfektion in Betracht gezogen werden. Der Vorteil von Wasserstoffperoxid liegt aber auf der Hand: Es bekämpft Viren, Bakterien und Pilze und arbeitet schonend für Mensch und Umwelt.

Warum also chemische Reiniger verwenden, wenn es denn so einfach und sicher geht?

Die Anwendung

Die Anwendung zum Desinfizieren ist denkbar einfach. Für die meisten Zwecke ist eine 3 %ige Lösung als Basis völlig ausreichend. Sie kann gut pur verwendet oder sogar noch weiter mit Wasser verdünnt werden.
Um es einfach und praktisch zu halten, verwende ich für die meisten Reinigungsarbeiten direkt die 3 %ige Lösung in einer lichtundurchlässigen Sprühflasche.

  • 3 %ige Lösung in eine lichtundurchlässige Sprühflasche füllen
  • den zu desinfizierenden Gegenstand einspühen
  • etwas einwirken lassen (ca. 1 Minute)
  • mit Wasser abspülen oder mit einem Tuch trocken reiben (je nach Gegenstand)
  • Fertig!

Die Anwendungsmöglichkeiten

Sie können alle möglichen Gegenstände im Haushalt mit Wasserstoffperoxid reinigen und desinfizieren. Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Eine 3 %ige Lösung mit etwas Wasser in einer Sprühflasche verdünnt ist z.B. bestens geeignet, um Holzschneideunterlagen in der Küche zu desinfizieren. Holzschneideunterlagen werden mit der Zeit durch Messerschnitte rauer und die kleinen Vertiefungen sind hervoragende Brutstätten für Bakterien. Eine regelmäßige Behandlung mit Wasserstoffperoxid desinfiziert zuverlässig und Sie können unbesorgt Ihr Fleisch und andere Köstlichkeiten ohne Sorgen für Ihre Familie weiter zubereiten.

Zahnbürsten können ebenfalls sehr gut mit Wasserstoffperoxid desinfiziert werden. Füllen Sie für diesen Zweck einfach etwas von dem H2O2 in ein kleines Glas und tauchen Sie die Zahnbüste ein. Lassen Sie anschließend dem Peroxid etwas Zeit, seine Arbeit zu verrichten. Danach können Sie die Zahnbürste mit Wasser abspülen. Ich empfehle Ihnen, Zahnbürsten regelmäßig zu desinfizieren, da sie ebenfalls eine optimale Brutstätte für Bakterien darstellen.

Für weitere Anwendungsmöglichkeiten lesen Sie am besten gleich den folgenden Artikel. Sie werden eine Liste mit mehreren Anwendungs-Ideen finden!

Professionelle Einsatzbereiche

Um Ihnen noch einen Eindruck der professionellen Anwendung von Wasserstoffperoxid zur Desinfektion zu vermitteln, hier noch zwei Beispiele:

Es wird im großen Stil zur Bekämpfung von übermäßig mikrobiellem Wachstum in Wassersystemen und Kühltürmen eingesetzt. Dort wird es auch verwendet, um die Bildung von Farben und Geschmacksrichtungen im Wasser durch Verschmutzung, wie Korrosion und Schuppung durch Eisen, Mangan oder Sulfate, zu verhindern.
Ebenfalls findet das Peroxid seine professionelle Anwendung in Reinräumen.